News Ticker

Smoothies – das fruchtig-grüne Wunder

Smoothie
Smoothies sind im Mixer püriertes Gemüse und Obst. Allerdings sind sie mehr als nur Obst- oder Gemüsesaft: Sie enthalten alle wichtigen Vitalstoffe und Ballaststoffe (bis auf Kerne, Schale, Gehäuse etc. – obwohl auch diese teilweise verwendet werden), da diese durch den Mixvorgang erhalten bleiben, anders als bei normalen Säften. Dabei sind den Geschmackskombinationen keine Grenzen gesetzt.

Welche Smoothie-Zutaten können verwendet werden

Die Vielfalt an möglichen Zutaten ist groß: Im Grunde genommen kann jedes grüne Gemüse verwendet werden, das man roh verzehren kann. Hierzu gehören Spinat, Salat, Gurke oder Wildkräuter. Sie können mit oder ohne Obst in den Mixer gegeben und durchpüriert werden. Für den Anfang ist es empfehlenswert, kleinere Mengen Gemüse zuzugeben und erst einmal abzuschmecken. Auch bietet sich vor allem Spinat für die ersten grünen Variationen an, da es keinen bitteren Beigeschmack hat (wie etwa Rucola).

Warum der Frucht- und Gemüse-Mix so gesund ist

Der Grund für die Verwendung des grünen Gemüse im Smoothie besteht nicht nur darin, den Verzehr zu erleichtern oder angenehmer zu machen. Es geht einmal um die Erhöhung des Rohkostanteils – beim Garen von Gemüse gehen nämlich viele Nährstoffe verloren. Rohes Gemüse ist aber oft schwierig zu kauen oder wird als weniger genussreich empfunden. Als Smoothie ist es aber lecker und fördert die Gesundheit. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Gemüse durch den Püriervorgang so zerkleinert wird, wie es beim Kauen nicht geleistet werden kann. Auf diese Weise werden Zellwände geöffnet und Nährstoffe freigegeben, die beim normalen Verzehr nicht angetastet würden. Die Nährstoffe im Gemüse werden also viel intensiver verwertet! Bei den sogenannten Detox-Smoothies werden diese Eigenschaften sogar zur Entgiftung des Körpers eingesetzt.

Kaufen oder selber machen?

Die gesunden Smoothies gibt es mittlerweile auch im Supermarkt zu kaufen. Doch hier ist Vorsicht geboten. Denn nicht immer ist nur püriertes Gemüse und Obst darin zu finden. Ein genauerer Blick auf die Verpackung lohnt sich: Hier kann man schnell erkennen, dass häufig Säfte oder sogar Nektar und Fruchtzucker beigemischt werden. Pure Smoothies sind selbstverständlich auch zu finden, aber am sichersten ist immer noch, sie einfach selbst herzustellen. So kann man selbst über die Zutaten, das Mischverhältnis und die Qualität des verwendeten Obst und Gemüses entscheiden.

Tipps für den Smoothie-Genuss

Neben frischem, rohem Gemüse und Obst benötigt man vor allem eines: einen leistungsfähigen Mixer. Wer vorhat, die Smoothies langfristig in den Alltag einzubeziehen, für den lohnt sich die Anschaffung allemal. Um vor allem die grünen Varianten zu genießen, ist die Anschaffung eines Kochbuchs empfehlenswert. Hier finden Interessierte nicht nur leckere Rezepte mit viel Grün, sondern auch weitere Informationen zu den gesunden Inhaltsstoffen und deren Wirkweisen.