News Ticker

Schöne Haut ist keine Frage des Alters

Schöne Haut ist keine Frage des Alters

Hautpflege ist das A und O, wenn es darum geht, einen frischen Teint voller jugendlicher Leuchtkraft zu bewahren. Heutzutage gibt es unzählige Produkte, die auf die unterschiedlichsten Hautbedürfnisse abgestimmt sind und richtig eingesetzt überzeugende Ergebnisse liefern. Genauso wichtig wie die Wahl der passenden Reinigungs- und Pflegeprodukte ist auch deren korrekte Anwendung. Grundsätzlich sollte das Gesicht morgens und abends gründlich gereinigt und eingecremt werden. Zusätzlich zur Feuchtigkeitscreme sollten auch Spezialprodukte wie Seren, Peelings und Masken angewendet werden. Diese kommen nicht nur den individuellen Hautbedürfnissen entgegen, sondern schützen auch vor zahlreichen negativen Umwelteinflüssen. Darüber hinaus unterstützen sie die Haut über Nacht bei der Regeneration.

Peelings, Masken, Salben und Co. – auf den Hauttyp kommt es an

Ob ein Produkt die gewünschte Wirkung erzielt, hängt in hohem Maße vom jeweiligen Hauttyp ab. Obwohl reife Haut generell zu Trockenheit neigt, kommen Unreinheiten und übermäßige Talgproduktion längst nicht mehr nur bei Teenagern vor. Vor allem Frauen leiden auch jenseits des 40. Lebensjahres immer häufiger unter fettiger und unreiner Haut, sodass viele klassische Anti-Aging-Präparate zu reichhaltig für sie sind. Zum Glück bietet der Markt mittlerweile zahlreiche leicht formulierte Präparate an, die Wirkstoffe in hohen Konzentrationen enthalten.

Die passende Gesichtsreinigung ist immer mild

Egal, um welchen Hauttyp es sich handelt: Die Gesichtsreinigung sollte immer so mild wie möglich sein und keinen Alkohol enthalten. Für alle Hauttypen geeignet sind sogenannte Mizellen-Wasser. Diese entfernen Make-up und Schmutz sanft und gründlich und müssen nicht abgewaschen werden. Trockene Haut freut sich über eine reichhaltige Reinigung mit einer Milch oder einer Lotion. Schaum und Gel sind die erste Wahl bei öliger Haut. Sie werden mit Wasser verwendet und hinterlassen ein besonders sauberes Hautgefühl. Ein nach der Reinigung aufgetragener Toner entfernt die letzten Schmutzpartikel und bereitet die Haut auf Serum und Creme vor.

Über Nacht regeneriert sich die Haut

Nach der Reinigung folgt die GesichtpPflege. Je trockener die Haut ist, desto reichhaltiger darf die Creme sein. Sheabutter und verschiedene Öle wie Jojobaöl, Olivenöl und Arganöl machen die Haut geschmeidig und wirken zudem oft der Hautalterung entgegen. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure und Aloe-Vera-Saft versorgen die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und sind daher auch bei fettiger Haut empfehlenswert. Ein unter der Feuchtigkeitscreme aufgetragenes Serum mit Retinol oder Alphahydroxysäure (AHA) hilft der Haut bei der Regeneration und trägt zu einem frischen und jugendlichen Teint bei.

Morgens muss die Haut vor Umwelteinflüssen geschützt werden

Ein guter Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen ist essenziell im Kampf gegen die Hautalterung. Daher sollte ein Sonnenschutz jeden Morgen über der Feuchtigkeitspflege aufgetragen werden. Besonders praktisch sind auch Feuchtigkeitscremes mit integriertem Lichtschutzfaktor.

Schöne Haut und Lebensstil hängen zusammen

Neben der Pflege wirkt sich selbstverständlich auch der Lebensstil auf das Erscheinungsbild der Haut aus. Für schöne Haut gelten vor allem folgende Grundsätze:
– Nie ohne UV-Schutz in die Sonne
– Ausreichend schlafen
– Viel Wasser trinken
– Wenig Alkohol
– Nicht rauchen
Eine positive Lebenseinstellung und Beziehung zu sich selbst leisten ein Übriges und machen sich mit den Jahren ebenfalls in den Gesichtszügen bemerkbar.

Mehr zum Thema Anti-Aging Prävention finden Sie bei Madame.de.