News Ticker

Pflegetipps für schöne Haare

Pflegetipps für schönes und gepflegtes Haar
Für schöne Haare gibt es kein Patentrezept. Tipps und Tricks für die Pflegeroutine hängen vom jeweiligen Haartyp ab. Für alle Haartypen gilt jedoch, dass das Wasser lauwarm sein und das Bürsten vor und nicht nach der Haarwäsche erfolgen sollte. Spült man nach der Wäsche mit kaltem Wasser nach, schließt sich die Schuppenschicht des Haars und sorgt so für Glanz. Mit den richtigen Produkten hilft man einer gesunden Haarstruktur zusätzlich auf die Sprünge.

Das richtige Shampoo – eine Frage der Inhaltsstoffe

Die Wahl des richtigen Haarwaschmittels ist für schöne Haare essenziell. Welches geeignet ist und welches nicht, entscheidet sich nach dem jeweiligen Haartyp: So sind wellige oder lockige Haare häufig trocken. Für diesen Haartyp eignen sich daher am besten Pflegeprodukte mit Vitamin E und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen wie Jojobaöl, Aloe Vera und Sheabutter. Bei einer normalen, glatten Haarstruktur hingegen empfiehlt sich ein einfaches, pH-neutrales Shampoo, das die Haare schonend reinigt.

Die richtige Wäsche für Problemhaar

pH-neutrale Pflegeprodukte oder Haarwaschmittel mit Salbei oder Kamille eignen sich bei schnell fettender Kopfhaut, welche die tägliche Haarwäsche erfordert. So werden die Haare nicht angegriffen und die Kopfhaut sanft gereinigt. Bei trockener oder schuppender Kopfhaut empfiehlt sich ein medizinisches Haarwaschmittel mit Harnstoff, das die Schuppen ablöst und die Kopfhaut beruhigt. Abzuraten ist gerade bei Problemhaar von Pflegeprodukten mit Silikonen, da diese das Haar zwar schützen, aber dafür sorgen, dass keine Inhaltsstoffe mehr aufgenommen werden können.

Spülung, Conditioner & Co. – weniger ist mehr

Für schöne Haare empfiehlt sich zusätzlich die Verwendung einer Spülung beziehungsweise eines Conditioners. Nach dem Waschen angewendet, glätten sie die Schuppenschicht, schützen vor Spliss und erleichtern das Kämmen. Auch hier sollte die Wahl des jeweiligen Pflegeproduktes sich nach der Haarstruktur richten: Besonders feuchtigkeitsspendend sollte es für lockiges und besonders dickes Haar sein. Kurze Haare verlieren durch eine Spülung häufig an Spannkraft. Eine Herausforderung ist dünnes Haar, da dieses durch den Gebrauch von Pflege- und Styling-Produkten schnell fettig wirkt. Grundsätzlich sollte feines Haar mit Shampoos und Conditioner behandelt werden, die Wirkstoffe wie Panthenol oder Provitamin B5 enthalten. Auch Keratin oder Weizen- und Seidenproteine, die den normalen Pflegeprodukten beigemischt werden können, pflegen feines Haar.

Kuren für schönes Haar – die Extraportion Pflegestoffe

Neben der täglichen Haarpflege kann strapaziertes Haar alle ein bis zwei Wochen mit einer Intensiv-Kur verwöhnt werden. Speziell durch tägliches Styling trockene und lange Haare profitieren von dieser zusätzlichen Pflege. Hier sollte auf ausspülbare Produkte zurückgegriffen werden, da Leave-In-Produkte das Haar beschweren und somit zusätzlich strapazieren können. Für schöne Haare sorgen vor allem ölhaltige Produkte mit Klettenwurzel- oder Kokosöl. Auch eine selbst angemischte Haarkur mit Olivenöl, Honig und einem Schuss Zitronensaft für den Glanz eignet sich für die zusätzliche Pflege und zaubert mit natürlichen Inhaltsstoffen schönes Haar. Idealerweise sollte die Kur mehrere Stunden einwirken und anschließend mit lauwarmem Wasser ausgespült werden.

Weitere Tipps für die Haarpflege finden Sie bei Madame.de