News Ticker

Pantothensäure für weiche Haut und gesundes Haar

Vitamin-B5-Panthotensäure
Pantothensäure, auch als Vitamin B5 bekannt, ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Stoffwechsels und sorgt darüber hinaus für schöne Haut und gesunde Haare. Der Name leitet sich vom griechischen Wort „pantos“  (= überall) ab und trifft den Nagel auf den Kopf: Tatsächlich kommt das Vitamin in fast allen Lebensmitteln vor.

Wie wirkt das Vitamin im Körper?

Pantothensäure ist ein dickflüssiges und gelbliches Öl, das für den menschlichen Organismus essentiell ist. Es löst sich leicht in Alkohol und Wasser, ist aber hitzeempfindlich. Es ist an der Energieproduktion der Zelle beteiligt und am Ab- und Aufbau von Kohlenhydraten und Fetten im Körper. Das Vitamin ist also nicht nur in fast allen Nahrungsmitteln verfügbar, sondern auch überall im Körper vorhanden und aktiv. Eine Mangelerscheinung ist unwahrscheinlich, zeigt sich dann aber durch Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, Verstopfung und Ermüdung. Schwerere Formen eines Pantothensäure-Mangels führen zu Erbrechen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Depressionen sowie Krämpfen und brennenden Hautstellen.

Pantothensäure in der Cremes und Masken

Pantothensäure ist ein Schlüsselvitamin, das vielfältig auf den Körper wirkt. Eine äußerliche Anwendung als Creme oder Maske ist bekannt und erzielt gute Erfolge. Grund dafür ist, dass Panthenol (ein Salz der Säure) die Regeneration verletzter Hautpartien beschleunigt. Der Wirkstoff wird darüber hinaus rasch aufgenommen und verwertet, wirkt aber nicht im gesamten Körper, sondern nur lokal an der aufgetragenen Stelle, sodass er gezielt eingesetzt werden kann. Als Creme aufgetragen hält das Vitamin die Haut lange feucht und weich, es fördert das Zellwachstum und verhindert wirksam Hautrötungen sowie Entzündungen. Hochdosierte Pantothensäure ist in der Lage, die Talgproduktion der Haut zu drosseln und die Ölproduktion zu reduzieren. Statt Einnahmen im Milligrammbereich sind dann aber Dosen von bis zu zehn Gramm pro Tag erforderlich.

Pantothensäure gegen Haarausfall

In Haarspülungen und Shampoos wird Pantothensäure schon lange eingesetzt, um das Haar vor Schäden zu schützen, die beim Kämmen, Waschen und Färben entstehen. Das Haar wird geglättet und erhält mehr Glanz. Studien zeigen, dass Pantothensäure den Haarwuchs fördert und beginnenden Haarausfall verlangsamen kann. Es steht somit ergänzend in einer Reihe mit den Vitaminen Biotin, B1 und Zink. Die Ursache liegt in seiner Wirkung auf die Haarwurzeln: Es regt diese zur Teilung an, sodass schneller neue Haare sprießen können.

Vitamin B5: Quellen und Präparate

Besonders reich an Pantothensäure sind Vollkornprodukte und Innereien. Auch Eier, Nüsse, Hering und Avocado enthalten viel Vitamin B5, eine Mangelernährung ist bei ausgewogener Essgewohnheit kaum möglich. Darüber hinaus gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die das B5 Vitamin enthalten. Isolierte Vitamin B5 Präparate sind in der Regel nicht erhältlich, man findet die wertvolle Substanz dagegen in Vitamin-B-Kombipräparaten (Vitamin-B-Komplex) zusammen mit anderen B-Vitaminen.
Kosmetisch sind vor allem Cremes mit Pantothensäure bedeutsam, die einfach und nahezu nebenwirkungsfrei auf die gewünschten Hautpartien aufgetragen werden. Gegen Akne ist konzentrierte Pantothensäure verfügbar, die jedoch aufgrund ihrer Stärke nur sparsam angewendet werden sollte.