News Ticker

Trinken für Gesundheit und Schönheit

478778477

Mehr als 50 % des Körpers bestehen aus Wasser. Es fördert die Stoffwechselvorgänge, transportiert wichtige Stoffe, wirkt als Klimaanlage und sorgt für den Zelldruck, damit das Gewebe schön straff bleibt. Trinken ist daher nicht nur für die Gesundheit wichtig, auch die Schönheit profitiert davon.

Wie wirken sich gesunde Getränke auf die Gesundheit aus?

In der Lederhaut des Menschen sorgen Kollagen mit Elastin und Hyaluronsäure dafür, dass die Haut straff und elastisch bleibt. Hyaluronsäure wirkt „mit ihrem starken Wasserbindevermögen als spannkrafterhaltendes Pufferkissen“. Wenn Feuchtigkeit fehlt, wird das Fasernetz dagegen dünn und die Haut wirkt müde und schlaff. In diesem Zustand können sich Falten außerdem verstärkt einkerben. Des Weiteren nimmt die Haut ihre Schutzfunktion nicht mehr wahr. Weitere Hautprobleme sind die Folge. Da durch die Verdunstung über die Haut, abhängig von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und körperlicher Anstrengung, ständig Feuchtigkeit verloren geht, benötigt sie regelmäßig Nachschub, weshalb man regelmäßig etwas trinken sollte.

Gesunde Getränke versus ungesunde Getränke

Das gesündeste aller Getränke ist Wasser. Manche Getränke auf Wasserbasis, besonders Schwarzer Tee und Kräutertees, bieten darüber hinaus zusätzliche gesundheits- und schönheitsfördernde Effekte. Grüntee, vor allem solcher japanischen Ursprungs, ist auch bekannt für seinen hohen Gehalt an Catechinen. Diese Polyphenole gelten als wirkungsvolle Antioxidantien, welche die Haut vor frühzeitiger Alterung schützen können. Gezuckerte Limonaden und Spirituosen sollten gesundheitsbewusste Menschen dagegen meiden, denn sie liefern durch Zucker und Alkohol viele leere Kalorien. Auch Milch oder reine Obstsäfte sind wegen ihres hohen Energiegehaltes nicht als Durstlöscher geeignet.

Maßvoll genießen

Kaffee und alkoholische Getränke gelten als ungesunde Genussmittel. Doch auch hier lohnt sich eine differenziertere Betrachtung. So besitzt Rotwein beispielsweise einen hohen Anteil an Antioxidantien, vor allem Reservatol. Traubensaft kann da nicht mithalten, denn erst bei der Maischegärung wird der gesundheitsfördernde Stoff aus den Traubenschalen herausgelöst. Wegen seines Alkoholgehaltes gehört Wein selbstverständlich nicht zu den durstlöschenden, gesunden Getränken. Ein kleines Gläschen pro Tag kann aber bei Erwachsenen durchaus gesundheitsfördernd wirken, zumal es Hinweise darauf zu geben scheint, dass geringe Mengen Alkohols das gefäßschützende HDL-Cholesterin fördern. Auch Kaffee in Maßen soll sich, wie Studien nahelegen, positiv auf das Arteriosklerose-Risiko und den Insulinstoffwechsel auswirken. Zudem besitzt er längst nicht mehr den Ruf, den Körper zu entwässern.

Drei Liter pro Tag?

Gesunde Getränke haben die Aufgabe, den Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen. Das geht am besten mit Leitungswasser, Mineralwasser oder anderen kalorienfreien Getränken. Oft wird behauptet, man solle regelmäßig zwei bis drei Liter am Tag trinken. Das erscheint übertrieben angesichts der Tatsache, dass auch Suppen, Obst, Gemüse, Joghurt usw. viel Flüssigkeit enthalten. Wer nicht Gefahr läuft, vor lauter Stress das Trinken zu vergessen, dem raten kompetente Mediziner daher: „Trinken Sie, wenn Sie Durst haben!“

Kommentar hinterlassen