News Ticker

Die Acai Beere – Gesundheit vom Amazonas

Acai Beeren
Acai Beeren sind die Früchte der Kohlpalme Euterpe oleracea. In ihrer südamerikanischen Heimat, die sich von Panama bis Brasilien erstreckt, sind sie seit Jahrtausenden ein beliebter Ernährungsbestandteil. In Farbe und Größe ähneln sie unseren einheimischen Heidelbeeren. Ihr Geschmack weicht allerdings stark davon ab und wird als erdig und fettig beschrieben.

Klein, rund und gesund

Die Acai besitzt zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe. Sie enthält Vitamin A, Vitamin B, Vitamin C und Vitamin E ebenso wie die Mineralstoffe Phosphor, Eisen und vor allem Kalzium in nennenswertem Umfang. Daneben gibt es einen großen Anteil an wertvollen einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, hier vor allem Ölsäure sowie Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren.
Besonders hervorzuheben bei der Acai Beere ist ihr Gehalt an Ballaststoffen, in dem sie sogar Haferkleie übertrifft. Was ihr den Namen Superfood eingetragen hat, ist aber die beachtliche Menge an Antioxidantien. Hier spielen vor allem die Anthocyane eine große Rolle, die als dunkler Pflanzenfarbstoff in der Acai Beere sichtbar werden.

Zählt die Acai zum Superfood?

Die jeweiligen Mengen an Inhaltsstoffen der Acai Beere sind für sich genommen nicht einzigartig und kommen auch bei zahlreichen anderen Obst- und Gemüsesorten vor. Doch die spezifische, ausgewogene Kombination aus hochwertigen Fettsäuren, lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, jeder Menge Ballaststoffen und einem hohen Anteil Anthocyanen macht die Urwaldbeere zu etwas Besonderem. In Südamerika haben die Menschen seit langem positive Acai Beere Erfahrungen gesammelt. Sie gilt dort als Kraftnahrung.

Mit der Acai Beere dem Altern vorbeugen

Ein aktueller Trend aus den USA, durch Entgiftung und Gewichtsreduktion etwas für die Gesundheit zu tun, ist die ganzheitliche Detox Diät. Sie lässt sich sehr gut mit dem Essen der Acai Beere verbinden und in der Wirkung steigern. Bei der Detox Diät wird für eine festgelegte Zeit auf bestimmte Nahrungs- und Genussmittel verzichtet. Unterstützt wird die Diät durch begleitende Maßnahmen wie moderate Bewegung und Entspannungsübungen.
Durch ihren hohen Anteil an Anthocyanen werden die Acai Beeren auch gern in der Anti Aging Hautpflege eingesetzt. In Cremes und Emulsionen sollen sie die Zellalterung aufhalten, indem sie die freien Radikalen in den Hautzellen neutralisieren.
In Bezug auf die Wirkung der Antioxidantien gibt es auch bereits erste wissenschaftliche Acai Beere Erfahrungen. So fanden Wissenschaftler der Emory University School of Medicine im Jahr 2012 heraus, dass ein Acai Extrakt die Lebensspanne von Fruchtfliegen bis um das Doppelte verlängern konnte. Nach wie vor fehlen aber umfassende Studien zur Acai Beere, die vor allem auch die Gesamtwirkung aller Inhaltsstoffe erfassen.

Die Acai Beere – ein Muss für unsere Gesundheit?

Generell kann man davon ausgehen, dass man sich mit der Aufnahme der Acai in den Speiseplan etwas Gutes tut. Eine vergleichbare Aufnahme an Vitaminen, Fettsäuren und Antioxidantien ist zwar durchaus auch durch die Kombination einheimischer Früchte und Beeren, wie Heidelbeeren und Sauerkischen, mit zum Beispiel Nüssen zu erreichen. Doch Vielfalt im Speiseangebot vermeidet Überdosierungen anderer Inhaltsstoffe. Zudem lässt sich durch abwechslungsreiche Zutaten im Allgemeinen der Appetit anregen.

Mehr Informationen zur Acai Beere finden Sie zum Beispiel bei Jolie.de.