News Ticker

Die 10 besten Anti-Aging-Tipps

Anti Aging Tipps
Mit 40 noch so aussehen wie mit 20 und als 60-Jährige den Marathon laufen – wer wünscht sich das nicht? Leider gehen die Zeit und kleine Sünden nicht spurlos an uns vorbei. Der Schlüssel zum Jungbrunnen und Anti Aging liegt unter anderem in der Ernährung, Bewegung und unseren Hormonen. Im Folgenden sehen Sie die 10 besten Anti Anging Tipps, damit Sie länger jung und belastbar bleiben.

1. Junge Haut dank Anti Anging Creme

Mit Concealern können unansehnliche Augenringe und Rötungen abgedeckt werden, moderne Produkte sind zudem in der Lage, die Haut mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen. Ein Griff zur Anti Aging Creme und anderen Anti Aging Produkten kann hilfreich sein, denn abgestorbene Hautschuppen lassen Fältchen besser zur Geltung kommen. Gut geeignet sind Peelingmasken, die neben Enzymen auch Seidenpuder enthalten. Hierbei entfällt die mechanische Reizung der Haut, das Anti Age Pulver hat zudem einen beruhigenden Effekt auf die Hautpartien.

2. Stress abbauen und entschleunigen

Oxidativer Stress ist schädlich für die Zellen, die Alterung auf Zell-Ebene schreitet schneller voran, wenn freien Radikalen Angriffspunkte geboten werden. Bei den Tipps gegen müdes Aussehen darf Stressabbau deshalb nicht fehlen. Die Entschleunigung gelingt am besten durch Meditation, Yoga oder autogenes Training. Sorgen Sie für Glücksmomente in Ihrem Leben, denn die dabei freigesetzten Endorphine (Glückshormone) haben eine heilende Wirkung auf Körper und Geist und fördern das Anti Aging.

3. Anti Aging Food – auf das richtige Essen kommt es an

Essen Sie häufig fetten Fisch wie Lachs, Hering oder Makrele, weil diese reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Nüsse, Wild, Obst, Gemüse sowie ungesüßte Fruchtsäfte und Gewürze wie Salbei, Rosmarin, Ingwer und Curcuma sollten ebenfalls häufig gegessen werden. Ihre wertvollen Bestandteile lassen den Körper langsamer altern, weil sie in der Lage sind, freie Radikale einzufangen. Verzichten Sie weitgehend auf Fleisch und Weißmehlprodukte, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten. Ergänzende Anti Aging Medizin, beispielsweise Omega-3-Kapseln, kann sinnvoll sein, wenn beispielsweise aus ethischen Gründen auf den Verzehr von Fisch verzichtet wird.

4. Bewegung

Den größten Anti Aging Effekt erzielen Sie mit gemäßigtem Ausdauertraining wie Walking, Schwimmen und Radfahren. Exzessiver Sport eignet sich hingegen nicht, um lange gesund und ausgeglichen zu bleiben. Der Stoffwechsel wird dabei zu stark beansprucht, wodurch erneut Sauerstoffradikale entstehen, welche die Alterung der Zellen beschleunigen. Wenn Sie Sport treiben, sollten Sie sich feste Zeiten vornehmen, um den inneren Schweinehund besser überwinden zu können und einen Trainingseffekt zu verspüren.

5. Genügend Schlaf für beste Regeneration

Optimal für die Anti Aging Wirkung sind 7 bis 8 Stunden pro Nacht, am Wochenende dürfen es auch mal 9 Stunden sein. Im Schlaf erholt sich unser gesamter Organismus und deshalb regenerieren sich auch unsere Zellen. Abwehrkräfte werden gestärkt, außerdem erneuern sich Haut, Nägel und Haare. Tragen Sie Anti Aging Cremes vor dem Schlafen auf, damit die Produkte über Nacht ihre Wirkung voll entfalten können.

6. Verzicht auf Alkohol

Alkohol beschleunigt nachweislich die Hautalterung, weil er der Haut Flüssigkeit entzieht. Akne und andere Hauterkrankungen werden begünstigt. Wenn Sie nicht auf Alkohol verzichten können oder möchten, sollten Sie auf Wein zurückgreifen. Dieser enthält sogenannte Polyphenole, die als Radikalfänger gelten. Sie können Fältchen vorbeugen und die Abwehrkräfte stärken. In der Kosmetik wurde die Anti Aging Kraft der Weintraube längst erkannt: Die Inhaltsstoffe bewahren die Elastin- und Kollagenfasern der Haut vor dem Verfall, außerdem binden sie Hyaluronsäure, einen Feuchtigkeitsspender.

7. Mit dem Rauchen aufhören

Nikotin ist ein gefährlicher Stoff für unseren Organismus. Besonders Herz, Gehirn und Gefäße werden in Mitleidenschaft gezogen, außerdem nimmt der Sauerstoffgehalt des Blutes ab, so dass die Zellen schlechter versorgt werden. Geben Sie das Rauchen auf, um den Alterungsprozess Ihres Körpers zu verlangsamen und einen Anti Aging Effekt zu erzielen.

8. Die Haut vor Sonne schützen

Vier Fünftel aller Fältchen und Linien auf unserem Körper gehen auf die Sonneneinstrahlung zurück. Die Strahlung lässt das Bindegewebe erschlaffen, verursacht hängende Hautpartien und Flecken. Verwenden Sie Tagescremes mit hohem Lichtschutzfaktor, wobei auf den Hinweis UVA-Schutz zu achten ist. Hautcreme mit Retinol und Peptiden kann ermüdete Hautpartien wieder aufbauen und für einen echten Anti Aging Effekt sorgen.

9. Ausreichend Wasser trinken

Viel zu trinken, ist besonders wichtig, zumal unser Körper zu 70 % aus Wasser besteht. Besonders gut eignen sich stilles Wasser, milde Fruchtsäfte und Tees. Alkohol und Kaffee entziehen dem Körper dagegen Feuchtigkeit, was sich schließlich anhand eines schlechten Hautbildes manifestiert. Mindestens eineinhalb Liter pro Tag sollten Sie zu sich nehmen, im Sommer können es bis zu drei Liter sein. Neben Wasser können Sie gerne auf grünen Tee zurückgreifen, der besonders antioxidativ wirkt und freie Radikale abfängt. Ursache dafür sind die in ihm enthaltenen Flavonoide, die vom Körper gut aufgenommen werden und eine Anti Aging Wirkung haben.

10. Zuckerkonsum reduzieren

Zu viel Zucker ist nicht nur ungesund und macht dick, sondern fördert vermutlich auch die Alterung des Körpers. Zuckermoleküle gehen nämlich mit dem körpereigenen Eiweiß starre Verbindungen ein, so dass Gewebe und Organe an Elastizität verlieren. Der Verzicht auf Süßspeisen und Leckereien hat einen weiteren nennenswerten Vorteil: Das Gewicht verringert sich und Fett kann nicht mehr so schnell im Körper eingelagert werden.